f y v
^

GOLDscheinBAR

Auf einem schmalen Streifen, gefasst durch eine Natursteinmauer und dem ehemaligen Kesselhaus des alten Schlachthofs in Karlsruhe, entstand 2012 in Zusammenarbeit mit dem cafe & restaurant gold ein temporär existierender Raum. Dieser fungierte durch seine Leichtigkeit und Vielfalt als eine verwunschene Begegnungsplattform für den sonnenhungrigen Stadtmenschen. Durch eine ungezwungene Atmosphäre und diverse Live-Performances konnte der Arbeitsalltag schnell hinter sich gelassen werden.

50 mit Styropor befüllte weiße BigBags wurden hierbei zu überdimensionierten und wetterresistenten Barmöbeln umfunktioniert. Weitere, entlang des Raumes gestellte Leuchkuben, bildeten eine räumliche Trennung zwischen Bühnen und Thekenbereich.

previous
next

 

Presseberichte:

BNN 18.05.2012BNN Sonderausgabe 12.06.2012

 

 

 

 

 

1 comment to “GOLDscheinBAR”

Reply